Die Neuropelveologie
Entdeckung der Beckennerven

Die Neuropelveologie
Entdeckung der Beckennerven

In keinem anderen Teil des Körpers, ausser dem Gehirn und dem Rückenmark, finden sich so viele wichtige Nerven wie in der Beckenregion. Die Beckennerven spielen eine bedeutende Rolle bei der Kontrolle der Sexualfunktionen, der Ansammlung und Ausscheidung von Urin und Stuhl, 
der Bewegung und dem Gefühl in den Beinen. Verletzungen an diesen Nerven können zu Beschwerden in allen genannten Bereichen führen. Die Anzahl der Patienten, die an Fehlfunktionen der Beckennerven leiden, wird noch immer stark unterschätzt.

Die von Prof. Possover gegründete, junge Fachdisziplin der Neuropelveologie beschäftigt sich mit der Diagnose von Verletzungen und Fehlfunktionen der Beckennerven sowie mit der Behandlung der dadurch verursachten Symptome und Erkrankungen. Dazu zählen:

  • Hyperaktive Blase, Urin- und Stuhlinkontinenz, Harnverhalt
  • Neuropathische Beckenschmerzen (Genital-, Leisten-, Pudendal-, Rücken-, Ischiasschmerz etc.)
  • Beckenknochen- und Beckennerventumoren (Teratome, Schwannome, Osteocheondrosarkome etc.)
  • Verlust der Rückenmarksfunktionen nach Rückenmarksverletzungen    
  • Sexuelle Störungen bei Frauen und Männern
WEITERBILDUNG NEUROPELVEOLOGY

Die hauptsächlichen Behandlungsverfahren

Bei den Behandlungen im Rahmen der Neuropelveologie kommen hauptsächlich zwei von Prof. Possover erforschte und in die medizinische Praxis eingeführte Verfahren zum Einsatz: Die Laparoskopie der Beckennerven sowie das LION-Verfahren.

Laparoskopie

Die speziell für den Einsatz an den Beckennerven weiterentwickelte Laparoskopie ermöglicht die nervenschonende Operation an den Beckennerven. Mit speziellen, hochauflösenden Videokameras, die eine besondere Vergrösserung erlauben, sind heute alle Beckennerven laparoskopisch erreichbar. Ziel der nervsparenden Operationstechniken ist es, die Funktionen von Blase, Darm und Sexualorganen zu erhalten.

mehr dazu
LION-Verfahren

Nervenfehlfunktionen im Beckenbereich können effektiv mit der Methode der Neuromodulation - der gefahrlosen Anwendung von Elektrizität an den Nerven - behandelt werden. Dabei kommt die LION-Prozedur (Laparoscopic Implantation Of Neuroprothesis) zum Einsatz. Sie erlaubt als weltweit erste Technik die selektive Platzierung von Elektroden an bestimmten Beckennerven, um diese gezielt elektrisch zu stimulieren.

mehr dazu

Typische Beschwerden im Überblick

Wir sind spezialisiert auf Beschwerden, die ihre Ursache im Beckenbereich haben oder mit den Beckennerven in Zusammenhang stehen.

Schmerz während Periode

Im Bein, im unteren Rückenbereich, Hexenschuss, Ischias

mehr dazu
Häufiger Harndrang

Unkontrolliertes Wasserlassen, Inkontinenz

mehr dazu
Brennender Schmerz

Im Beckenbereich, Gesäss, tieferer Rücken, Genitalien, Bein

mehr dazu
Erektionsstörungen

Einschränkung der sexuellen Aktivität

mehr dazu

Prof. Dr. med. Marc Possover

Menschen in schwierigen Situationen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, ist seine Passion. Konsequente Forschung, jahrelange Behandlungserfahrung und der feste Wille, für bislang ungelöste medizinische Probleme eine Lösung zu finden, befähigen Prof. Possover dazu, verzweifelte Patienten aus ihrer scheinbaren Ausweglosigkeit heraus zu führen.

Video Abspielen

Wissenschaftliche Forschung und Neues aus der Welt der Neuropelveologie

PubMed ist eine englischsprachige Datenbank mit zahlreichen medizinischen Artikeln zu allen Aspekten der Neuropelveologie.

ZU PUBMED

Weiterbildung für Ärzte in der Neuropelveologie

Konnten wir Sie dazu inspirieren, sich in der Fachdisziplin der Neuropelveologie weiterzubilden? Dann laden wir Sie dazu ein, das spezielle Wissen zu erwerben. Werden Sie zum Vorreiter neuer, innovativer Behandlungsverfahren und erlangen Sie die Befähigung, Menschen in verzweifelten Situationen zu helfen.

Zurück zu einer besseren Lebensqualität

Vertrauen Sie uns Ihr gesundheitliches Problem und Ihre Patientenhistorie an. Wir setzen unsere ganze Kraft und Kompetenz dafür ein, Ihnen zu helfen.

Diana Neumann

Praxisassistentin

„Menschen welche Hilfe benötigen aktiv zu unterstützen, erfüllt mich in meinem Beruf. Es ist wichtig, dass sich unsere Patienten von Anfang an aufgehoben fühlen, dafür sorge ich als erste Ansprechperson und begrüsse Sie mit einem Lächeln bei uns in der Praxis.“

Audrey Schroller

Praxisassistentin

„Als fröhliche, offene und kommunikative Person schätze ich es sehr, mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu kommen. Das Wohlbefinden anderer liegt mir sehr am Herzen.“

Fiona Muir

International Coordinator

„Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Augenblick an bei uns gut aufgehoben fühlen. Ich helfe Ihnen bei der Organisation Ihrer Behandlung, auch im Falle einer internationalen Anreise.“

Possover News
in Bewegung

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und wirksame Behandlungsmethoden – verständlich und hilfreich für Sie aufbereitet.

Neuropelveologie: Neue Möglichkeiten der Diagnose und Behandlung von neuropathischen Beckenschmerzen

Chronische Schmerzen im Bereich des Ischiasnervs, im Rücken, im Becken oder im ...

Endometriose des Ischiasnervs und der Sakralwurzeln: Diagnose und Behandlung im Rahmen der Neuropelveologie

Wenn Frauen unter einer zyklischen Ischialgie mit beginnender Gefühllosigkeit im ...